Nie wieder: „Ich kann nicht einschlafen!“

Ich kann nicht einschlafen!

Du kannst nicht einschlafen – du bist müde und schlapp aber wenn du dich hinlegst gehen dir die ganze Zeit Gedanken durch den Kopf und du schläfst nicht ein.

Du wälzt dich hin und her. Du bist auf der Suche nach einer gemütlichen Schlafposition. Aber egal wie du dich hinlegst, der herbeigesehnte Schlaf kommt einfach nicht.

Du musst frühs aufstehen und hast einen langen Tag vor dir, machst dir Druck von wegen: „Jetzt schlaf endlich ein!“ obwohl du dich nicht so richtig müde fühlst.

Am nächsten morgen fühlst du dich müde und matt, weil du zuwenig Schlaf hattest. Du kannst dich auf Arbeit oder in der Schule kaum konzentrieren und bist total unmotiviert. Du hast Augenringe und schlaffe Haut. Du fühlst dich einfach total schlecht!

Du quälst dich mit Schlaflosigkeit schon über längere Zeit und hast bisher keine Lösung für dein Problem gefunden.

Die Lösung für dein Einschlaf-Problem

Ich habe hier einige Tipps gesammelt wie du besser einschlafen kannst.

Hier ist ein Video was ich auf Youtube gefunden habe. Falls du das Video aus irgendeinem Grund nicht sehen kannst, habe ich unterhalb des Videos die Tipps noch einmal kurz zusammengefasst.

Du solltest keine Energy-Drinks, keine Cola, keinen schwarzen Tee und keinen Kaffee vor dem Einschlafen trinken.

Wenn du immer zur gleichen Zeit zu Bett gehst und zur gleichen Zeit aufstehst, kann das sehr förderlich für einen gleichmäßigen Schlafrythmus sein.

Spanne einzelne Muskeln deines Körpers kurz an und entspanne sie danach bewusst wieder. Mache dies für jeden einzelnen Muskel deines Körpers.

Denke rückwärts über deinen Tagesablauf nach. Fange mit dem Moment an während dem du ins Bett gegangen bist. Höre auf mit dem Moment in dem du frühs aufgestanden bist. Denke an jedes einzelne Detail deines Tages. Denke jedoch nicht über Probleme nach!

Wenn du nicht einschlafen kannst, wälze dich nicht lange im Bett herum, sondern beschäftige dich mit etwas was dich entspannt und dein Gehirn nicht zu sehr beschäftigt. Du kannst zum Beispiel ein langweiliges Buch lesen.

Mache 3 Stunden bevor du zu Bett gehst das letzte Mal Sport – sonst wird dein Kreislauf zu sehr angeregt.

Das Bett hat neben dem Handy nichts zu suchen.

Wie warm ist es in deinem Zimmer? Wenn es zu kalt ist, mache die Heizung an.

Blinzel umgekehrt: Mache die Augen kurz auf und sofort wieder zu. Das macht nämlich müde.

Versuche nach oben an die Decke zu starren.

Anstatt Schäfchen zählen kannst du dir auch irgendwelche Gegenstände im Detail vorstellen.

Massiere deine Kaumuskeln, weil diese sind sehr schwer zu entspannen.

Ein heißes Bad kann auch entspannend wirken – aber schlaf nicht in der Wanne ein! Geh rechtzeitig ins Bett, wenn du merkst, dass du müde wirst.

Noch mehr Tipps fürs Einschlafen:

Auch die Tipps dieses Videos habe ich unterhalb des Videos zusammengefasst, falls ihr das Video nicht sehen könnt.

Mittagsschlaf macht dich fit für den Abend. Wenn du also abends gut einschalfen wilst, mache keinen Mittagsschlaf.

Geh erst dann ins Bett, wenn du wirklich müde bist. Vorher macht es keinen Sinn!

Verwende das Bett nur zum Schlafen und sonst für nichts anderes. Lerne nicht im Bett, spiele keine Games im Bett – egal ob auf dem Handy oder auf irgendeiner Konsole – und esse nicht im Bett.

Lüfte vorm Schlafen gehen einmal dein Zimmer. Du hast dann frischen Sauerstoff

Dunkle deinen Schlafraum ab, also lasse nicht das Licht an während des Schlafens.

Wenn du echt Ärger hattest an diesem Tag, wenn du schlecht drauf bist, dann esse eines der folgenden Nahrungsmittel:

Nüsse

Banane

Milch und Honig

Warum? Diese Nahrungsmitteln enthalten Tryptophan. Das essen von Tryptophan mach dir gute Laune und beruhigt dich.

Fang jetzt an die Tipps und Tricks dieser Webseite umzusetzen!

 

 

weiß

weiß

weiß